Navigation
Malteser Kiel

Krisenintervention

Der plötzliche Tod eines Kindes oder der Erhalt einer Todesnachricht sind extreme Situationen,   die seelisch außerordentlich belastend sind. Die daraus folgenden Lebensveränderungen erzeugen Hilflosigkeit und Schrecken und schaffen Situationen, die ein Betroffener oftmals nicht mehr selbst bewältigen kann. In diesen schweren Stunden leistet das Kriseninterventionsteam eine psychologische Akutbetreuung, um eine Verarbeitung des Geschehens zu ermöglichen, um somit spätere psychische Folgeschäden zu vermeiden.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Paul Hirnstein
Leiter Kriseninterventionsteam und Einsatznachsorge
Tel. (0431) 19215
E-Mail senden

Unser Ziel ist es, Beistand zu leisten für Menschen, die sich in einer akuten, psychischen Ausnahmesituation befinden.

Wir BERATEN, betreuen und begleiten Menschen, die in eine persönliche Notlage geraten sind.
Wir SIND auch dann noch da, wenn andere Einsatzkräfte schon fort sind.
Wir HÖREN zu und halten den Schmerz mit aus.
Wir HELFEN zu begreifen, was geschehen ist.

Unsere Aufgabe lässt sich auch als „Soziale Erste Hilfe“ bezeichnen, da wir Beistand beim Abschiednehmen Verstorbener leisten. Wir aktivieren das soziale Netz des Betroffenen und helfen ihm bei der Bewältigung organisatorischer Aufgaben. Des Weiteren vermitteln wir andere Hilfsangebote. Wir möchten durch unsere Hilfe eine richtige Verarbeitung des Geschehens ermöglichen und so eine Posttraumatische Belastungsstörung vermeiden.

 

  • Wir betreuen Hinterbliebene und Angehörige nach plötzlichem Tod.
  • Wir überbringen Todesnachrichten  mit Unterstützung der Polizei.
  • Wir betreuen Angehörige nach frustraner Reanimation (erfolgloser Wiederbelebung).
  • Wir betreuen Eltern nach plötzlichem Kindstod.
  • Wir betreuen Betroffene bei schweren  Verkehrs und Schienenunfällen. 
  • Wir betreuen Betroffene nach massiver Gewalterfahrung, Vergewaltigung, Überfall,
  • nach Großschadenslagen, Umwelt- und Naturkatastrophen,
  • nach Bränden mit Schwerverletzten Toten oder bei Evakuierung.

Das Kriseninterventionsteam der Malteser existiert seit 1996 und besteht derzeit aus 20 Mitarbeitern, die sich alle ausschließlich ehrenamtlich engagieren.

Aufgrund der ständig steigenden Einsatzzahlen können die Malteser diese Aufgabe alleine nicht mehr bewältigen und  kooperieren deshalb seit 2005 mit drei weiteren  Hilfsorganisationen (Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Deutsches Rotes Kreuz, Arbeiter Samariterbund) sowie  dem Evangelisch–Luth. Kirchenkreis und dem Römisch-Katholischen Dekanat Kiel, unter dem neuen Namen Kriseninterventionsteam-Notfallseelsorge Kiel.

Unsere Malteser Mitarbeiter kommen aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen und sind u.a. Psychologen, Sozialpädagogen, Krankenschwestern, etc.

Die Krisenintervention ist für die Betroffenen ein kostenfreies Angebot, das rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung steht. Unser Einsatzteam wird ausschließlich nur auf Anforderung von Einsatzkräften vor Ort, wie Feuerwehr, Polizei oder Rettungsdienst, und nur über die Rettungsleitstelle alarmiert.

Das KIT-NFS-Team arbeitet ausschließlich ehrenamtlich, so dass wir auf Spenden angewiesen sind.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE94370601201201224108  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7